Hungary Open 2015

Download PDF

Internationale Erfahrungen konnte der VfH Nachwuchs am letzten Wochenende bei den 20. Hungary Open sammeln. Die Jubiläumsveranstaltung des langjährigen VfH Partnerklubs in Baj war mit Startern wie dem amtierenden Weltmeister im Einer Kunstfahren Michael Niedermeier (Bruckmühl) sportlich hochklassig besetzt.

Luisa Rupp

Luisa Rupp

Im Einer Kunstrad der Schülerinnen U13 holte sich Luisa Rupp mit ausgefahrenen 53,05 Punkten den Tagessieg. Einen Sturz beim Aufbau zum Sattelstand konnte sie mit einer ansonsten sehr sauberen und fehlerfreien Darbietung ausgleichen und so mit deutlichem Vorsprung die Konkurrenz aus Ungarn und Slowakei auf die Plätze verweisen.

Jonathan Elvers

Jonathan Elvers

Jonathan Elvers kam mit 17,0 ausgefahrenen Punkten auf Platz zwei im Einer der Schüler U10: Seine sehr konzentrierte Fahrweise bescherte ihm dabei nur wenige Abzüge für einen „astreinen“ Vortrag.

Julian Krückl

Julian Krückl

Einen vierten Platz gab es für Julian Krückl, der sich mit einem starken Vortrag, der mit 28,22 Punkten nahe an der persönlichen Bestleistung lag, im Einer Schüler U13 hinter der starken Konkurrenz aus Ungarn und der Ukraine einreihte.

Im Vierer Einrad Juniorinnen waren die offenen Ungarischen Meisterschaften der erste Wettkampf für Isa Schön, Lena Seibel, Jessica Neurohr und Sarah Friedrich. Mit einem sauberen und harmonischen Programm gab es für das Quartett am Ende des Tages nicht nur Platz zwei (82,26 Punkte), sondern auch ein motivierendes Lob vom Tagessieger und amtierenden Deutschen Meister aus Rebland Varnhalt.

In den kommenden Tagen werden die VfH Sportler gemeinsam mit ungarischen Sportlern aus Baj und Bokod trainieren, am Mittwoch ist ein Showauftritt in Tatabanja geplant. Dazu wird es Ausflüge nach Budapest und in die Grenzstadt Komaron geben, bevor es vor Ostern wieder zurück nach Deutschland geht.

Spread the word. Share this post!

Hallenradsport in Worms