3. Junior Masters

Download PDF

UntitledMit jeweils Platz fünf in Vorrunde und Finale kehrte der erste VfH-Kunstradvierer der Juniorinnen vom 3.German Masters in Biberach zurück. Obwohl bereits im Vorfeld klar war, dass die Mannschaft im letzten Durchgang der EM-Qualifikation nicht gegen die Favoriten aus Aach und Steinhöring ankommen würde können, bewies das Quartett Nerven und erzielte nach fast zwei Wochen verletzungsbedingter Pause im Finaldurchgang sogar eine neue persönliche Bestleistung.

Im Finale steigerte sich das Team dann noch einmal und fuhr ein Programm „vom Feinsten“, so Trainer Jürgen Born. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 175 Punkten unterstrich der Wormser Vierer, dass er mit den Top Mannschaften Deutschlands durchaus mithalten kann. In einem Finale, in dem alle Vierer durchweg Leistungen auf höchstem Niveau zeigten, holte sich am Ende die Mannschaft aus Aach mit einer überragenden Kür und neuem Juniorenweltrekord die Qualifikation zur Europameisterschaft im Mai in Nufringen.In der Vorrunde fuhr die Mannschaft mit Mareike Krebühl, Monique Dorn, Lilith Koenen und Judith von Zabern bereits eine starke Kür. Weil das Kampfgericht aber den angefahrenen Wechselstern aus unklaren Gründen abwertete, waren auf einen Schlag zehn Punkte weg.

Spread the word. Share this post!

Hallenradsport in Worms