Der Wormser Cup und das TdJ nahen

Download PDF

Michael_NiedermeierSportler aus über zehn Nationen, Weltmeister und Deutsche Meister machen den Wormser Kunstradsportcup auch in diesem Jahr wieder zu einem internationalen Spitzenwettkampf im Hallenradsport.

Über fünfzig Teams haben für die 38.Auflage des Wormser Cups am 18.April und das Turnier der Jugend am 19.April in den Hallen des Wormser Bildungszentrums ihr Kommen angesagt.

Gestartet wird nach bewährtem Prinzip mit zuvor festgelegten Vereinsteams zu je drei Startern auf insgesamt drei Fahrflächen. Außerdem wird es wieder eine Benefiz Gala zu Gunsten des Hallenradsports in der Ukraine geben.

Die Wettbewerbe des Cups laufen samstags von 13.00 bis 18.00 Uhr, im Abendprogramm ab 19.00 gibt es dann Kunstradsport auf höchstem Niveau zu bestaunen: Am Start sind dort unter anderem die Zweier Weltmeister André und Benedikt Bugner (Klein-Winternheim), der Weltmeister im Einer Kunstfahren Michael Niedermeier (Bruckmühl) und die amtierende Deutsche Meisterin Lisa Hattemer (Gau-Algesheim) sowie die Deutschen Vizemeisterinnen im Zweier der Frauen Julia und Nadja Thürmer (Mz-Finthen).

Im Rennen um den Pokal dürfte Titelverteidiger Böhl-Iggelheim erneut sehr gute Chancen haben. Aber auch das erste von insgesamt vier VfH Teams mit dem ersten Kunstradvierer, dem Einradvierer und dem ersten Kunstradsechser – allesamt heiße Medaillenkandidaten für die Deutschen Juniorenmeisterschaften in zwei Wochen – wollen nach Platz zwei im letzten Jahr wieder vorne mitmischen.

Beim Turnier der Jugend am Sonntag, den 19.04. zeigt dann ab 09:00 Uhr der Nachwuchs sein Können. Der Eintritt ist an diesem Tag frei.

Spread the word. Share this post!

Hallenradsport in Worms