4 Tickets zum Junior-Mannschafts Cup gelöst

Download PDF

Mit einer optimalen Ausbeute von einmal Gold und viermal Silber kehrten die VfH Junioren am Wochenende von den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in Bolanden zurück. Die Mannschaften sicherten sich außerdem allesamt die heiß begehrte Qualifikation zum Junior-Mannschafts-Cup, bei dem in zwei Wochen die besten Teams aus ganz Deutschland um die Tickets zu den Deutschen Juniorenmeisterschaften im April in Aalen kämpfen.

4er Kunstrad Juniorinnen

4er Kunstrad Juniorinnen

6er Kunstrad Junioren

6er Kunstrad Junioren

Bei den Kunstradmannschaften der Juniorinnen holte sich der Sechser trotz zweier Stürze, die einige Punkte kosteten, den souveränen Tagessieg gegen die Mannschaft aus Mainz-Ebersheim. Der Vierer hatte seine Punktzahl zuletzt nochmals gesteigert und fuhr alle neuen Übungen fehlerfrei. Fehler bei den Übergängen zwischen den Übungen kosteten das Quartett jedoch wertvolle Punkte; mit 89.05 Punkten belegten sie hinter dem Team aus Mainz-Ebersheim den zweiten Platz. Die beiden Trainerinnen Sabrina Born und Kerstin Seibel sahen den Wettkampf für ihre Mannschaften dennoch als gute Vorbereitung und wollen nun die verbleibende Zeit bis zum Junior-Mannschafts-Cup nutzen, um ihre Teams sowohl sportlich als auch mental in Bestform zu bringen, wenn sie in zwei Wochen beim ersten nationalen Wettkampf der Saison starten.

4er Einrad Juniorinnen

4er Einrad Juniorinnen

Der Einradvierer der Juniorinnen zeigte sich während seiner Kür ebenfalls nicht so nervenstark wie sonst und musste mehr Punktabzüge als üblich hinnehmen. Mit Platz zwei hinter Flonheim und der gesicherten „Quali“ für Köngen lautete auch hier das Tagesfazit des Teams  in den nächsten Wochen auf eine gute Form hinzuarbeiten.

Der Vierer Kunstrad der offenen Klasse musste krankheitsbedingt kurzfristig umbesetzt werden. Die Qualifikation gelang dabei mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 60,41 Zählern bei geforderten 60,0 Punkten denkbar knapp. In der Gesamtbilanz kam der Vierer auf Platz zwei.

2er Juniorinnen mit Selfina Dietz und Maria Landua

2er Juniorinnen mit Selfina Dietz und Maria Landua

Im Zweier Kunstfahren der Juniorinnen klappt die Abstimmung zwischen Selfina Dietz und Maria Landua in ihrer ersten gemeinsamen Wettkampfsaison zusehends besser. Im Kürteil auf zwei Rädern wirkte der Vortrag schon sehr harmonisch und flüssig. Auf einem Rad jedoch hagelte es Punktabzüge wegen eines Doppelsturzes beim Aufbau zum Lenkerstand/Dornenstand. Bei einem ansonsten fehlerfreien Vortrag hatte das Duo dennoch keine Chance gegen Rosenbach/Jansen aus Mainz-Ebersheim und belegte mit 41,14 Punkten den Silberrang.

Ergebnisliste:

Ergebnisliste RLP Junioren (182.3 KiB)

Pressespiegel (Nibelungen Kurier):

NK - 29-02-2016 - Optimale Ausbeute Für Wormser Kunstradfahrer (465.8 KiB)

Spread the word. Share this post!

Hallenradsport in Worms