Hungary Open 2016

Download PDF

Seit über zwanzig Jahren pflegt der VfH Worms eine Partnerschaft nach Baj in Ungarn. Auch in diesem Jahr ist daher wieder eine Gruppe von VfH Sportlern und Betreuern für eine Woche in Ungarn unterwegs. Sportlicher Höhepunkt waren die „Hungary Open“, die offenen ungarischen Meisterschaften, am vergangenen Samstag in Baj bei Tatabanya. Insgesamt fünfmal waren die Wormser Hallenradsportler  am Start und holten sich dabei die je zweimal die Plätze eins und zwei sowie einen fünften Platz:

Selfina Dietz und Maria Landua

Selfina Dietz und Maria Landua

Im Zweier Kunstfahren der Juniorinnen zeigten Selfina Dietz und Maria Landua gleich zu Beginn ihrer Kür neu Übungen-Standsteiger und Kehrsteuerrohrsteiger gelangen dabei auf Anhieb sehr gut. Bei einer insgesamt sehr harmonischen Vorführung, gab es im Programmteil auf einem Rad zwar einen Patzer beim Lenkerstand-Dornenstand zu verbuchen, mit einem Ergebnis von 44,35 Punkten holte sich der Zweier aber dennoch den Tagessieg vor der Konkurrenz aus Ungarn, Slowakai und Tschechien.

4er EInrad Juniorinnen

4er EInrad Juniorinnen

Im Vierer Einrad der Juniorinnen zeigten Lisa Schön, Jessica Neurohr, Lena Seibel und Selfina Dietz einen flüssigen Auftritt. Bei der sogenannten gegendrehenden Aacher Umfahrt gab es wegen eines „Beinahe Sturzes“ eine 50%Abwertung, ansonsten ließ das Team aber nichts anbrennen und fuhr mit 123,08 Punkten eine neue persönlich Bestleistung und holte so den konkurrenzlosen ersten Platz.

4er Kunstrad Juniorinnen

4er Kunstrad Juniorinnen

Als Ersatzfahrerin sehr gut integriert lag Selfina Dietz mit Lisa Schön, Jessica Neurohr und Lena Seibel im Vierer Kunstfahren der Juniorinnen lange auf Rekordkurs in Bezug auf eine neue persönliche Bestleistung.Ein Fahrfehler bei der letzten Übung führte jedoch zu einem Sturz und hohen Punktabzügen. Mit 101,82 ausgefahrenen Punkten reihte sich das Quartett in einem internationalen Starterfeld hinter der Mannschaft aus der Slowakai auf Platz zwei ein.

Im Einer Kunstfahren U11 zeigte Jonathan Elvers wie schon in den vergangenen Wettkämpfen wieder ein sehr konzentriertes Programm und holte sich mit 23,14 Punkten die Silbermedaille.

Jonathan Elvers

Jonathan Elvers

Julian Krückl

Julian Krückl

Eine fast fehlerfreie Kür zeigte auch Julian Krückl im Einer Kunstfahren U13; 100% Abzug beim Reitsitzsteiger, der auch im Wiederholungsversuch nicht gelang, kosteten jedoch den vierten Platz, sodass der junge VfHler mit 32,74 Punkten auf Platz fünf kam.

Neben Wettkampf stehen für die Hallenradsportler in den nächsten Tagen noch tägliche Trainingseinheiten zusammen mit verschiedenen Kunstradsportvereinen und gemeinsame Ausflüge in der Region Komarom-Esztergom im nördlichen Ungarn an, bevor es wieder zurück nach Worms geht. Dort dürfen die VfHler dann schon in wenigen Wochen die ungarischen Kunstradsportler zum „Gegenbesuch“ beim Wormser Kunstradsportcup begrüßen.

Das VfH-Team mit den Sportfreunden aus Hong Kong

Das VfH-Team mit den Sportfreunden aus Hong Kong

Ergebnisliste:

Pressespiegel:

NK - 21-03-2016 - Verein Für Hallenradsport In Ungarn Erfolgreich (441.9 KiB)

Spread the word. Share this post!

Hallenradsport in Worms