Wormser Cup und Turnier der Jugend 2016

Download PDF

Unzählige Kunst- und Einräder rollten am vergangenen Samstag beim 39. Wormser Kunstradsportcup und einen Tag später beim Turnier der Jugend durch die Sporthallen des Wormser BIZ.

Den begehrten Wormser Wanderpokal holte sich in diesem Jahr das Vereinsteam vom SKV Mörfelden, das mit insgesamt drei Einradmannschaften am Start war. Auf den zweiten Platz kam wie bereits im Vorjahr der VfH Worms selbst; die erste Mannschaft war mit dem Sechser Kunstrad der Elite sowie dem Vierer und Sechser Einrad der Elite gestartet. Den dritten Platz holte sich die Mannschaft aus Varnhalt. Der Vorjahressieger vom RCV Böhl-Iggelheim landete auf dem vierten Platz. Als bestes ausländisches Team wurde der Verein aus dem ungarischen Bokod ausgezeichnet, für das unter anderem der 16malige ungarische Meister Martin Schön am Start war. Den versprochenen weltmeisterlichen Glanz bekam die gelungene Abendveranstaltung des Cups durch den Start der Weltmeister Andre und Benedikt Bugner (Zweier Kunstfahren offenen Klasse), Julia und Nadja Thürmer (Zweier Frauen) sowie Michael Niedermeier (Einer Kunstfahren Männer), die das Publikum mit atemberaubenden Vorträgen zu begeistern wussten. Und auch der Showvortrag von „Rheinland Pfalz Power“, bei dem alle rheinlandpfälzischen WM-Starter, die deutschen Meisterinnen im Vierer Einrad aus Worms und der Wormser Kunstradsechser, im letzten Jahr Deutscher Vizemeister, ihre Programmhighlights zeigten, sorgte für mächtig Stimmung in der Halle.

Aus Wormser Sicht wussten beim Cup besonders der Kunstradsechser und der Einradvierer der Elite zu überzeugen: Beide Teams holten sich mit sauberen Darbietungen eine neue Bestleistung. Die Teams der Juniorinnen starteten zum Teil in umbesetzten Formationen und nutzten den Cup als letzten Formtest vor den Deutschen Meisterschaften in zwei Wochen. Zusammen mit dem Kunstradvierer der Frauen sorgten sie mit dem zweiten von insgesamt fünf Wormser Vereinsteams mit Platz fünf für eine weitere Wormser Top Ten Platzierung in der Cup Wertung.

Beim Turnier der Jugend stand dann der Nachwuchs im Mittelpunkt: Die beste Tagesleistung aus VfH Sicht zeigte hier Luisa Rupp, die sich im Einer Kunstfahrend der Schülerinnen U13 mit deutlichem Vorsprung den Tagessieg sicherte. Die Sonderpreise für die beste Ausführung gingen an Jacqueline Everhart vom RV Diamant Lind, die im Einer Schülerinnen U13 gestartet war und an das Vierer Team der Juniorinnen vom SKC Kolarovo in der Slowakei.

 

Spread the word. Share this post!

Hallenradsport in Worms