Auf dem richtigen Weg

Download PDF

Siebenmal Gold, fünfmal Silber und einmal Bronze gab es für die Hallenradsportler des Vereins für Hallenradsport bei den Rheinhessenmeisterschaften am vergangenen Samstag in Saulheim. Nach dem Saisonstart bei den Kreismeisterschaften vor zwei Wochen zeigte die VfH Sportmannschaft an diesem Wochenende, dass sie immer besser in Tritt kommt.

Einen sehr starken Auftritt im Zweier Kunstfahren der Schüler zeigten Julian Krückl und Jonathan Elvers und kamen damit konkurrenzlos auf 24,38 Punkte. Ihre saubere Fahrweise brachten die beiden Jungs auch im Einer auf die Fläche und holten hier Platz eins und zwei in ihrer jeweiligen Altersklasse. Platz eins im Einer Kunstfahren der Schülerinnen U15 erzielte Luisa Rupp. Durch den glatten Boden in der Halle etwas zaghaft unterwegs, hatte die VfHlerin am Ende ihrer Kür mit Zeitproblemen zu kämpfen und handelte sich zusätzlich eine Sturz beim Übergang vom Lenkersitzsteiger in den Steuerrohrsteiger ein. Am Ende hielt sie mit 77,0 ausgefahrenen Punkten die Konkurrenz aber dennoch deutlich auf Abstand. Saubere Darbietungen zeigten auch Aurelie Grünewald und Luisa Krückl im Einer der Schülerinnen U11, verpassten mit Platz sechs und sieben aber knapp die Qualifikation für die Rheinland-Pfalzmeisterschaften. Vereinskollege Samuel Elvers kam bei den Schülern U11 mit 16,16 Punkten auf Platz vier und holte sich damit die begehrte Qualifikation zu den Landesmeisterschaften.

In ihrer ersten Wettkampfsaison zu jedem Auftritt sicherer präsentierte sich die Vierer Kunstrad Mannschaft der Schülerinnen, die mit einer persönlichen Bestleistung von 35,34 Punkten Platz zwei hinter der Mannschaft aus Mainz-Ebersheim holte. Die Einradmannschaften der Schülerinnen steigerten sich allesamt in Sachen Ausführung, hatten aber dennoch den ein oder anderen Patzer sowie Punktabzüge in der Schwierigkeit zu verbuchen. Für die beiden Vierer gab es im Endklassement Platz zwei und drei, der Sechser kam auf einen konkurrenzlosen ersten Platz. Bis zu den nächsten Wettkämpfen wollen diese Teams nun den Schwerpunkt auf rückwärts gefahrene Elemente legen und ihre Schwierigkeit so weiter steigern.

Im Vierer Kunstfahren der Junioren offene Klasse zeigte das Wormser Quartett eine starke erste Kürhälfte, ließ dann aber im zweiten Programmteil einige Punkte durch Patzer bei Steiger rückwärts Elementen liegen. „Insgesamt ist das Team aber auf jeden Fall auf einem guten Weg in Richtung Qualifikation zu den nationalen Wettbewerben.“, so Trainer Stefan Born.

Die Kunstrad Mannschaften der Juniorinnen hatten ihre Programme im Vierer und Sechser jeweils mit neuen Elementen bestückt, von denen noch nicht alle auf Anhieb klappten. Der Sechser kam dabei konkurrenzlos auf 91,88 Punkte, der Vierer musste sich mit einer starken Leistung von 126,26 Punkten knapp dem Team aus Mainz-Ebersheim geschlagen geben. In der nächsten Zeit wollen die Teams um Trainerin Sabrina Born nun vor allem in den neuen Übungen mehr Sicherheit gewinnen, um bis zu den großen Wettkämpfen im Frühling topfit zu sein.

Im Sechser Kunstfahren der Elite zeigte das VfH Team, dass es sich in seiner ersten gemeinsamen Saison schon gut aufeinander eingestellt hat und kam mit einer sauberen Darbietung auf 152,95 Punkte.

Einen Schockmoment gab es hingegen für den Kunstradvierer der Frauen zu verkraften: Bei der zweiten Programmübung verhakten sich bei einer Tordurchfahrt die Räder so unglücklich, dass es zum Sturz kam, wobei eine Sportlerin einen Lenker ins Auge bekam und das Programm unterbrochen werden musste. Für eine Weile war nicht klar, ob das Quartett seine Kür würde beenden können, womit sogar die eigentlich sicher geglaubte Qualifikation für die Rheinland-Pfalzmeisterschaften kurz in Gefahr war. Gemeinsam mit Trainer Jürgen Born verständigte sich der Vierer daher darauf die Kür nur in „abgespeckter“ Version zu Ende zu fahren und einige Übungen bewusst auszulassen. Mit 121,74 Punkten kam das Quartett auf ein nicht wirklich repräsentatives Ergebnis und Platz zwei hinter der Mannschaft aus Mainz-Ebersheim.

Pressespiegel:

WZ - 18-02-2017 - Den Status Quo Bestimmen (804.3 KiB)

Ergebnisliste:

2017-Ergebnisliste-RVR-Rhh (170.3 KiB)

Spread the word. Share this post!

Hallenradsport in Worms