Drei DM-Tickets gelöst

Download PDF

Drei VfH Mannschaften haben sich am vergangenen Wochenende beim Junior Mannschafts Cup in Neuenkirchen bei Bremen für die Deutschen Juiorenmeisterschaften qualifiziert.

Nach langer Anreise am Freitag schafften sich die VfH Teams mit einem konzentrierten Einfahren beste Bedingungen für den Wettkampftag am Samstag, der für die VfH’ler nach einer kurzen Nacht direkt um sieben Uhr morgens losging.

Im Kunstradvierer kostete ein Bodenkontakt gleich zu Beginn des Programms wertvolle Punkte. Doch das Team mit Jessica Neurohr, Lisa Schön, Lena Seibel und Laura Kilian ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, sondern fuhr seine Kür fehlerfrei weiter. Trainerin Sabrina Born sah das Programm schon im Kasten, als eine Unstimmigkeit im Platzfahren in der letzten Kürminute noch zwei Stürze und damit 100% auf die Übung einbrachte. Weil das Training zuletzt eigentlich gut gelaufen war, zeigten sich die vier jungen Sportlerinnen umso mehr geknickt über diese Abzüge. Trainerin Sabrina Born war jedoch zufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaft, denn „alle schweren Kürelemente haben einwandfrei geklappt und vor allem die Ausführung stimmt.“  Im Endklassement blieben 124,38 Punkte und Platz neun.

Im Sechser Kunstfahren liefen die ersten beiden Kürminuten für Ines Rohrwick, Maria Landua, Jessica Neurohr, Lisa Schön, Lena Seibel und Laura Kilian wie am Schnürchen. Dann aber kam es mit Stürzen bei zwei aufeinander folgenden Übungen zu hohen Punktabzügen und einem empfindlichen Zeitverlust. Um die Kür nach einem weiteren Sturz noch in den vorgeschriebenen fünf Minuten zu beenden wurde zwar spontan beschlossen die vorletzte Übung auszulassen-die letzte Übung schaffte das Sextett aber dennoch nicht im Zeitlimit. Mit 87,38 Punkten blieb Platz zehn und die Erkenntnis das Programm bis zum Wormser Cup Ende April zu entschärfen, um so mehr Sicherheit zu schaffen.

Auch der Einradvierer löste das DM-Ticket. Lena Seibel, Jessica Neurohr, Lea Seibert und Lisa Schön schafften mit 123,27 Punkten knapp den 15. Platz und damit die Teilnahme an der DM. Mit einem sturzfreien Programm mit nur einer Griffunsicherheit in der Aacher Umfahrt  und einem umstrittenen Punktabzug beim Torring hieß es für das Quartett und Trainerin Kerstin Seibel nach der Kür trotzdem zittern, ob die Quali geschafft ist, denn im Einradfahren kommt es bei nationalen Wettkäpfen meist auf jede Kleinigkeit an. Nach allen Starts war die Freude dann umso größer im Mai in Rimpar bei der DM dabei zu sein.

Ergebnisliste:

ErgebnislisteJMC (492.8 KiB)

Spread the word. Share this post!

Hallenradsport in Worms