Rundblick-Kostprobe Nr.1 – Der Weg zur Elite DM

Download PDF

Als kleine Kostprobe der neuen Ausgabe unseres Rundblicks, hier ein extra für dieses Medium verfasster Bericht über unsere Elite-Teams:

Der Weg zur Elite DM

Vor einem Jahr gab es nach der DM in Moers eine Serie geplanter Rücktritte der Elite Einrad- und Kunstradmannschaften im VfH Worms. Sabrina Born und Nora Erbenich wollten weitermachen und fanden im Vierer Kunst mit Annika Furch und Hannah Rohrwick zwei neue Teammitglieder. Katharina Ansorg ließ sich motivieren für eine Fortsetzung ihrer Karriere im 6er Kunst. Und nachdem Juliane Pfeffel reaktiviert wurde, stand um den Jahreswechsel auch ein Sechser Kunstrad Team. Damit machten Sie auch unserem Elite Mannschafts-Coach Jürgen Born einen Strich durch die Rechnung, der angekündigt hatte, mit dieser Generation als Kunstradsport Trainer aufzuhören.

Die Teams kamen schnell ins Rollen und zeigten schon zum Saisonauftakt ihre Fähigkeiten. Bei der Steigerung der Schwierigkeitspunktzahlen setzten dann allmählich die räumlichen Gegebenheiten der Karmeliter Grundschule natürliche Grenzen. Das war deutlich zu merken bei der Elite Rheinland Pfalzmeisterschaft in Klein-Winternheim, wo der Vierer mit einer ungewohnt eckig und kantigen Fahrweise auftrat.

Dieser Abend wurde zum Wendepunkt in der Entwicklung beider Teams. „Wir müssen raus in größere Hallen,“ lautete die logische Erkenntnis. Das wurde auch tatkräftig umgesetzt. Die Stadt Worms half mit Ausweichlösungen und auch außerhalb der Nibelungenstadt wurden viele Trainingseinheiten angesetzt.

Zudem wurde für die zweite Saisonhälfte ein strammer Wettkampfplan aufgestellt. Von Ende August bis Mitte Oktober wurden so ziemlich alle Möglichkeiten an Wettbewerben wahrgenommen. Die Teams waren fast im Wochenrhythmus unterwegs. Der VfH Bus war u.a. unterwegs nach Hohenems in Vorarlberg, Lübeck, Mönchengladbach, … Vor der DM ging der Vier Kunst aufgrund der WM Qualifikationsserie insgesamt zehnmal bei sieben Wettkämpfen an den Start. Ihre Resultate lagen ab dem Einrad Bundespokal beständig über der 180 Punkte Marke; beim Deutschland Pokal in Mönchengladbach sprang gar eine neue persönliche Bestmarke von 195,24 heraus. Der verdiente Lohn für diese stabile Serie ist der Ersatzplatz für die WM 2018 in Dornbirn (Österreich).

Für den Sechser gab es in der gleichen Vorbereitungszeit vier Auftritte in drei Lokationen. Die DM Generalprobe beim Finale des RVR Pokal in Saulheim fiel für den VfH Sechser aus, weil Juliane Pfeffel das Bett hüten musste. Sie war knapp eine Woche außer Gefecht und kam erst Mittwochs vor der DM wieder auf die Beine. „Ich kann ja jetzt die Mannschaft nicht hängen lassen,“ lautete ihre Devise. Faszinierend mit welchem Kampfgeist sie an die Aufgabe DM heran ging.

So viel ist gewiss: das hohe Maß an Disziplin, Trainingsfleiß und Engagement in der Freizeit hat sich für die beiden VfH Teams und ihren Coach bezahlt gemacht!

Am Ende war Hamburg eine Reise wert für den VfH Worms.

Unsere Elite Mannschaften haben bei der DM in der Hansestadt begeisternde Auftritte abgeliefert. Nach einer beeindruckenden Serie von stabilen Wettkampfresultaten in den letzten Wochen zeigten unsere 4er- und 6er Kunstrad-Mannschaften perfekte DM Darbietungen und wurden belohnt mit dem vielumjubelten Meistertitel im 6er Kunstradfahren und der Vizemeisterschaft plus Ersatzplatz für die WM im 4er Kunstrad.

Danke an den starken VfH-Fanblock für die moralische Unterstützung.

Herzlichen Glückwunsch an Nora Erbenich, Sabrina Born, Annika Furch, Hannah Rohrwick (alle 4er und 6er Kunst), an Juliane Pfeffel und Katharina Ansorg.

Hier geht es zum Rundblick und vielen weiteren interessanten Artikeln:

VfH Rundblick 2017 [Stand 27.11.17]
VfH Rundblick 2017 [Stand 27.11.17]
VfH-Rundblick-2017-Stand-27.11.17.pdf
Version: 27.11.17
18.0 MiB
277 Downloads
Details

Spread the word. Share this post!

Hallenradsport in Worms