Int. Pfälzer Super Cup 2018

Download PDF

Beim Pfälzer Supercup am vergangenen Wochenende in Böhl-Iggelheim gewann die VfH-Sportmannschaft in der Vereinswertung den zweiten Platz und konnte sich auch in den jeweiligen Disziplinenwertungen jeweils vordere Plätze sichern.

Im Mannschaftsfahren erzielten die VfH’ler beim Supercup gleich mehrfach neue Bestleistungen: Der erste Kunstradvierer der Schülerinnen konnte zwei neu ins Programm integrierte Übungen mit Bravour meistern und seine Bestleistung damit deutlich auf 96,37 Punkte steigern. Ebenfalls eine neue Bestleistung erzielte der zweite Vierer, der sich in den letzten Wochen deutlich gesteigert hatte und nun erstmals eine neue Kür zeigte, die mit 73,76 Punkten und Platz drei belohnt wurde.

Der Einradsechser der Schülerinnen fuhr sein Programm mit einer guten Ausstrahlung, musste wegen eines Sturzes bei der Wechselschleifetorfahrt aber einige Punkte lassen und verpasste so sein Ziel erstmals die 80 Punkte Marke zu knacken. Mit 73,73 Punkten sicherten sie sich aber trotzdem eine neue Bestleistung und kamen damit mit deutlichem Abstand auf den ersten Platz vorm Team vom AC Weinheim. Der Vierer Einrad der Schülerinnen bewies sowohl in Ausführung als auch in Schwierigkeit eine deutliche Steigerung und kam auf eine Bestleistung von 78,98 Punkten, die den zweiten Platz hinter dem Sextett vom KRS Rebland Varnhalt bedeuteten. Der Einradvierer der Schüler zeigte bis kurz vor Schluss eine nahezu fehlerfreie Kür und konnte so eine neue Bestleistung von 49,3 Punkten erreichen.

Der Einradvierer der Juniorinnen konnte mit einer gelungenen Kür seine Bestleistung auf 141,81 Punkte steigern, womit sie sich nur knapp der Konkurrenz aus Flonheim und Varnhalt geschlagen geben mussten. Der Kunstradvierer schaffte es endlich „den Knoten platzen zu lassen“: Alle Kürelemente funktionierten, allerdings schlichen sich zwischen Übungen Fehler ein, die Punktabzüge mit sich brachten. Mit 158,77 Punkten und Platz eins ist die Mannschaft auf dem richtigen Weg Richtung DM-Qualifikation beim Junior-Mannschatfs-Cup in der übernächsten Woche.

Jonathan Elvers zeigte im Einer der Schüler U13 eine saubere Vorführung mit minimalen Abzügen in der Ausführung, die ihm einen dritten Platz hinter der Konkurrenz aus Mainz-Hechtsheim bescherten.

Eine konzentrierte Vorstellung lieferte er mit seinem Partner Julian Krückl auch im Zweier der Schüler: Neue Kürelemente, die zuvor im Training noch Probleme bereitet hatten, klappten im Wettkampf sicher, im Ergebnis kamen die beiden Nachwuchssportler auf 39,88 Punkte und Platz eins. Julian Krückl zeigte im Einer eine souveräne Kür und erreichte ebenfalls den ersten Platz in seiner Altersklasse.

Erstmals den Übergang in den Kehrhang meisterte Luisa Krückl. Charlotte Metzenroth zeigte erstmals den Lenkersitz im Wettkampf und konnte mit einer tollen Kür gleich mehrere Plätze nach vorne fahren.

Einen rabenschwarzen Tag erwischte Luisa Rupp. Obwohl sie fünfmal unfreiwillig vom Rad musste, schaffte sie es dennoch mit Kampfgeist ihre Kür zu Ende zu fahren und belegte in ihrerer Disziplin. Ebenfalls einen schlechten Start hatte der Kunstradvierer der Frauen zu verkraften, der mit ausgefahrenen 146,46 Punkten deutlich hinter seinen eigenen Erwartungen zurückblieb.

Ergebnisliste:

Ergebnisliste Int Pfaelzer Super Cup 2018 (90.5 KiB)

Vereinswertung Pfälzer Super Cup 2018 (6.2 KiB)

Spread the word. Share this post!

Hallenradsport in Worms