Hattrick für Mörfelden beim Wormser Cup

Download PDF

Sportler aus insgesamt neun Nationen waren am vergangenen Wochenende beim 41. Wormser Kunstradsportcup in der Halle der Kerschensteiner-Schule am Start. Der SKV Mörfelden holte mit seinen ersten beiden Vereinsmannschaften Platz eins und zwei. Mit dem dritten Gewinn in Folge darf der begehrte Wanderpokal nun in Mörfelden bleiben. Platz drei ging das Team vom RV Hoffnungsthal. Der gastgebende VfH Worms kam mit seiner ersten Mannschaft, für die der Vierer und Sechser Kunstrad der Elite sowie der erste Kunstradvierer der Schülerinnen am Start waren, auf den fünften Platz. Die zweite und dritte VfH-Vereinsmannschaft kamen auf Platz 9 und 19. Der Preis für den besten ausländischen Verein ging nach Hong Kong.

Kunstradsport der Spitzenklasse gab es in der Abendveranstaltung für das Publikum zu sehen: Die beiden Nationalkaderfahrer Maren Haase und Marcel Jüngling zeigten sich eine Woche vor der EM-Qualifikation in Wendlingen bereits in guter Form und präsentierten dem Publikum jeweils Einer-Kunstradsport auf höchstem Niveau. Auch der Elitesechser des VfH Worms unterstrich in seinem ersten Wettkampf in neuer Besetzung, dass er weiterhin in der nationalen Spitze mitmischen kann.

Weiteres Highlight der Abendveranstaltung war die Enthüllung eines vom Wormser Künstler Robert Bitsch gestalteten Bildes anlässlich des 50-järigen Vereinsjubiläums des VfH Worms. Außerdem wurde der Rekordversuch Drehungen im Steiger oder auf dem Einrad nach einigen Jahren wieder neu aufgelegt: Bei den Steigerdrehungen konnte sich Stella Rosenbach vom RV-Mainz Ebersheim durchsetzen, Annika Fritz aus Varnhalt kam auf dem Einrad auf unglaubliche 92 Drehungen.

Beim Turnier der Jugend am Sonntag stand dann der Nachwuchs im Mittelpunkt. Der Kunstradvierer der Juniorinnen zeigte zwei Wochen vor den Deutschen Meisterschaften eine souveräne Kür und sicherte sich neben Platz eins wie schon im Vorjahr auch den Pokal für die geringste Abwertung im Mannschaftsbereich. Ebenfalls sehr gut unterwegs war der erste Kunstradvierer der Schülerinnen, der mit 98,86 Punkten eine neue Bestleistung und Platz eins erzielte. Im Einer-Bereich war Luisa Rupp verletzungsbedingt mit ihrer Punktzahl nach unten gegangen und kam mit 93,57 Punkten im Kunstfahren U15 auf Platz eins. Auf einem guten Weg Richtung der kommenden Jugend-DM sind auch die Einradmannschaften der Schüler. Im Vierer kamen die beiden VfH Teams auf Platz eins und vier, der Sechser kam außer Konkurrenz auf eine gute Punktzahl von 86,54 Punkten. Jonathan und Samuel Elvers kamen im Zweier der Schüler auf Platz eins vor der Konkurrenz vom RV Diamant Lind und aus Zwickau. Im Einer kamen die beiden VfH´ler jeweils auf Platz fünf und neun. Bei den Schülerinnen U11 kam Charlotte Metzenroth auf Platz 22, Vereinskollegin Luisa Krückl landete bei den Schülerinnen U13 auf dem 16. Platz.

Der Pokal für die geringste Abwertung im Einer/Zweier Bereich ging wie an Julia Kohnen vom RV Diamant Lind.

Ergebnislisten:

Spread the word. Share this post!

Hallenradsport in Worms