EM-Qualifikation Elite

Download PDF

Im Rahmen des Radball-Deutschlandpokals trugen die deutschen Kunstradsportler am vergangenen Wochenende in Wendlingen die Qualifikation für die im Juni in Wiesbaden stattfinden Europameisterschaften aus. Der Wormser Kunstradvierer erreichte dabei den zweiten Platz und verpasste somit knapp die Qualifikation.

Das Wormser Quartett, im letzten Jahr Ersatzteam für die Weltmeisterschaften, hatte bereits vergangene Woche den Wormser Kunstradsportcup als Generalprobe für seine Kür genutzt. Dort war noch nicht alles „rund gelaufen“, das Ziel für die Vorrunde in Wendlingen lautete dementsprechend das Programm sturzfrei durchzufahren. Mit ihrer aufgestellten Punktzahl startete die Mannschaft von Trainer Jürgen Born als vorletztes von insgesamt vier Teams in der Vorrunde und zog sein Programm trotz leichter Nervosität durch. Mit 184,92 Punkten sicherten sie sich damit direkt das Ticket für das abendliche Finale der besten zwei Vierer der Vorrunde, in dem dann nach K.o. System der EM-Starter im Vierer Kunstfahren ermittelt wurde. Am Abend konnten Hannah Rohrwick, Annika Furch, Sabrina Born und Nora Erbenich ihre Leistung aus der Vorrunde dann nochmals steigern und legten 189,57 Punkte vor, die es für die Mannschaft aus dem bayrischen Steinhöring zu schlagen galt. Mit einem Ergebnis von 197,5 Punkten sicherte sich der Steinhöringer Vierer Platz eins und darf damit die deutschen Farben bei den Europameisterschaften in wenigen Wochen in  Wiesbaden vertreten.

Spread the word. Share this post!

Hallenradsport in Worms