Junioren DM 2018

Download PDF

Bei der Deutschen Hallenradsportmeisterschaften der Junioren in Nufrigen am vergangenen Wochenenden holten die Jugendmannschaften des VfH Worms zwei vierte und einen fünften Platz.

Einen starken Auftritt zeigte der Kunstradsechser mit Ines Rohrwick, Jessica Neurohr, Lena Seibel, Maria Landua, Lisa Schön und Laura Kilian. Von der ersten bis zur letzten Minute hochkonzentriert, brachte das Sextett genau zum richtigen Zeitpunkt eine tolle und sturzfreie Kür auf die Fläche. Am Ende kam das Team von Trainerin Sabrina Born mit 135,44 Punkten auf den vierten Platz und verpasste die Bronzemedaille nur um fünf Punkte. Für das Team war Auftritt in Nufringen gleichzeitig der letzte auf der Kunstradfläche -aus Studiengründen wird das Team in der nächsten Saison nicht mehr an den Start gehen.

Für den Einradvierer mit Lena Seibel, Jessica Neurohr, Lea Seibert und Lisa Schön lief es in Nufringen wunderbar nach Plan: Mit einer sturzfreien Kür erzielte die Mannschaft 136,78 Punkte und schob sich von Platz acht auf Platz vier nach vorne. Zum Treppchen fehlten der Mannschaft gerade mal 0,52 Punkte, doch hier hatten die Teams aus Rebland, Aach und Flonheim am Wochenende die Nase vorne. Trainerin Kerstin Seibel zeigte sich trotzdem mehr als stolz auf ihren Vierer, der in der kompletten Saison gute Leistungen gezeigt hatte und daran im nächsten Jahr bei der Elite anknüpfen will.

Für den Kunstradvierer lief es nicht ganz rund: Ein Sturz bei der dritten Übung kostete trotz Wiederholung der Übung einige Punkte. Das Team mit Lena Seibel, Jessica Neurohr, Lisa Schön und Laura Kilian ließ sich dennoch nicht aus der Fassung bringen, fuhr allerdings etwas unruhiger als gewohnt weiter. Mit 150 Punkten blieb das Quartett, das zuletzt seine Bestleistung mehrmals nach oben gesteigert hatte, deutlich unter seinen Möglichkeiten. Trotzdem konnten sie sich mit ihrem Ergebnis zwei Plätze nach vorne auf Rang fünf schieben und können mit ihrer bis dahin sehr erfolgreich verlaufenen letzten Juniorensaison sehr zufrieden sein. Auch Trainerin Sabrina Born hätte es ihrem Team gegönnt die Kür sturzfrei durchzubringen, „aber die DM hat bekanntlich ihre eigenen Gesetze, da kann alles passieren“.   Im nächsten Jahr wechselt der Vierer in die Eliteklasse und will nun die verbleibenden eineinhalb Jahre bis zu den nächsten nationalen Meisterschaften nutzen, um dann wieder topfit und mit gesteigerter Punktzahl an den Start zu gehen.

Ergebnisliste

Spread the word. Share this post!

Hallenradsport in Worms