Rheinland-Pfalz Meisterschaften Junioren 2019

Download PDF

Bei den Rheinland-Pfalzmeisterschaften am vergangenen Sonntag in Ludwigshafen-Oggersheim holten die Kunstradsportler des VfH Worms sich mit je einer Gold-, einer Silber- und einer Bronzemedaille einen kompletten Medaillensatz und sicherten sich außerdem die Qualifikation zu den bereits in wenigen Wochen anstehenden DM-Halbfinals.

Ihren vierten Titel als Rheinland-Pfalz Meisterin in Folge gewann Luisa Rupp, die im Einer Kunstfahren der Juniorinnen mit ihrer Leistung einmal mehr ihre landesweite Spitzenposition unterstrich. Mit 105,05 Punkten kam die Nachwuchssportlerin nahe an ihre persönliche Bestleistung heran und konnte sich damit für das 3. Junior Masters Anfang April in Öschelbronn qualifizieren, wo es dann um die DM-Qualifikation geht. Im Training steht für die Einer-Kunstradsportlerin und ihre Trainerin Tanja Emler-Rupp aber erst einmal die intensive Vorbereitung auf die erste Runde der nationalen Junior-Masters Serie Ende März in Randersacker an erster Stelle.

Seine Bestleistung nach oben schrauben konnte der Kunstradvierer mit Anna-Lea Boos, Coleen Strenge, Jasmin Neurohr und Luisa Rupp. Der Trainingsfleiß der vergangenen Wochen zahlte sich für das Quartett aus: 121,45 Punkte bedeuteten Platz drei hinter der Konkurrenz aus Mainz-Ebersheim und Flonheim. In seinem ersten Jugendjahr schaffte das Team damit auch auf Anhieb die Qualifikation zum Junior-Mannschafts-Cup im Schwanewede, wo Anfang April die begehrten Startplätze für die Deutschen Meisterschaften vergeben werden.  

Eine erneute Bestleistung erfuhr sich ebenfalls der Kunstrad Zweier mit Julian Krückl und Jonathan Elvers mit einem starken Auftritt: Auf zwei Rädern zeigten sie eine synchrone Fahrweise mit stark verbesserter Haltung in allen Steigerpassagen. Optimierte Abläufe und günstige Wegstrecken sorgten außerdem für ausreichende Zeitreserven, um die Kür auch auf einem Rad souverän fortzusetzen. Einzig beim Reitsitzsteiger/Dornenstand galt es eine kurze Unsicherheit auszugleichen. 58,52 ausgefahrene Punkte bescherten die souveräne Qualifikation zum 3. Junior Masters des Bund Deutscher Radfahrer und Platz zwei hinter dem Duo Neubauer/Eichberger aus Speyer.

Spread the word. Share this post!

Hallenradsport in Worms