Bodenseemeisterschaft und Saarlandpokal 2019

Download PDF

Gleich bei zwei Wettkämpfen war der VfH-Frauenvierer am vergangenen Wochenende am Start.
Bevor das Quartett mit Hannah Rohrwick, Annika Furch, Sabrina Born und Nora Erbenich in wenigen Wochen in die Sommerpause geht, ging es dem Vierer in Ravensburg und Eppelborn/Saarland darum sein Programm weiter zu stabilisieren und wertvolle Wettkampferfahrung zu sammeln.
Bei der Bodenseemeisterschaft in Ravensburg begann der Vierer seine Kür stark und zog seine Übungsfolge sauber durch. Bei der gleichzeitigen Torfahrt mit Wechselschleife unterlief dem Team dann jedoch ein Abstimmungsfehler, in dessen Folge mehrere Stürze standen. Die Mannschaft ließ sich dennoch nicht aus der Ruhe bringen und fuhr ihre Kür ruhig zu Ende. Lediglich die letzte Übung konnte nicht mehr komplett in der vorgegebenen Zeit von fünf Minuten gezeigt werden und zog entsprechende Punktabzüge auf 198,11 nach sich. Im Endklassement kam die Wormser Mannschaft damit auf den ersten Platz vor der Konkurrenz von VC Rheineck/Uzwil (Schweiz).
Am Sonntag war der Vierer dann beim Saarlandpokal in Eppelborn am Start. Auch hier begann das Quartett stark und zog die Gegentorfahrten, die am Tag zuvor noch deutlich unsicherer gewesen waren souverän durch. Beim angefahrenen Innenstern verschätze sich das Wormser Team dann aber, fuhr mit zu hohem Tempo in die Übung und konnte den Innenstern nicht halten. Wie schon am Vortag kostete der Aufbau wertvolle Zeit, die der Mannschaft am Ende des Programms fehlte. Mit 194,15 Punkten im Ergebnis zeigte sich die Mannschaft dennoch zufrieden und kam auf den konkurrenzlosen ersten Platz.
In der kommenden Woche geht das Quartett beim Pokalfahren in Ludwigsburg an den Start, wo es zum ersten Mal in dieser Saison auf die baden-württembergische Konkurrenz aus Denkendorf trifft.

Spread the word. Share this post!

Hallenradsport in Worms