Pokalfahren Ludwigsburg 2019

Download PDF

Mit einer neuen persönlichen Bestleistung hat der Frauenvierer beim Pokalfahren in Ludwigsburg gezeigt, dass er kurz vor der Sommerpause top in Form ist.
Nachdem es am letzten Wochenende bei den Wettbewerben in Ravensburg und Eppelborn noch an verschiedenen Stellen gehakt hatte, konnte das Quartett mit Annika Furch, Hannah Rohrwick, Sabrina Born und Nora Erbenich in Ludwigsburg mit einer sturzfreien Kür überzeugen. Trotz Rekordtemperaturen in der Halle ging der Vierer konzentriert auf die Fahrfläche und zeigte eine harmonische Kür. Auch eine kleine Unsicherheit bei den Einzeldrehungen brachte das Team nicht aus der Ruhe, sodass am Ende 209,39 Punkte und damit eine neue persönliche Bestleistung und der konkurrenzlose erste Platz auf der Anzeigetafel standen.
Jetzt geht es für die Eliteteams des VfH in die wohlverdiente Sonmerpause. Ab September stehen dann unter anderem die DM-Qualifikation und die Teilnahme an der WM-Qualifikationsserie auf dem Programm, wo die VfH-Mannschaften dann auf die nationale Konkurrenz treffen werden.

Spread the word. Share this post!

Hallenradsport in Worms