Bundeseinradpokal Köngen

Download PDF

Beim Bundeseinradpokal am vergangenen Wochenende in Köngen/BW konnte sich der VfH-Einradvierer der Frauen die diesjährige DM-Qualifikation sichern, der Kunstradvierer kam in den ersten beiden Durchgängen der WM-Qualifikation auf den zweiten Platz. In einem dichten Starterfeld von insgesamt 28 Einradmannschaften ging es für das VfH-Quartett darum sich eines der zwölf begehrten Tickets für die Deutschen Meisterschaften Ende Oktober in Moers zu holen. Von Platz 10 gestartet, zeigte die Mannschaft mit Lea Seibert, Lena Seibel, Jessica Neurohr und Lisa Schön eine durchweg saubere Kür und wurde mit 126,7 Punkten vom Kampfgericht belohnt. „Einzelne Punktabzüge des Kampfgerichts konnten wir zwar nicht nachvollziehen, mit Platz fünf im Endklassement und der sicheren DM-Teilnahme sind wir aber vollauf zufrieden.“, so Trainerin Kerstin Seibel. In den kommenden Wochen will sich die Mannschaft nun in der Ausführung weiter verbessern, um bis zu den Deutschen Meisterschaften topfit zu sein. Den Bundeseinradpokal gewann die Mannschaft vom RSV Steinhöring. Der Kunstradvierer mit Sabrina Born, Hannah Rohrwick, Annika Furch und Nora Erbenich nahm im Rahmen des Bundespokals an den ersten beiden Durchgängen der WM-Qualifikation teil. In der Vorrunde hatte die Mannschaft noch mit der gleichzeitigen Torfahrt zu kämpfen und musste bei dieser Übung einen ärgerlichen Sturz hinnehmen. Mit einem Endreslutat von 194,61 Punkten reihte sich das Team hinter den amtierenden Weltmeisterinnen aus Steinhöring ein. Im Finale schaffte es der Wormser Vierer dann seine Trainingsleistungen mit in den Wettkampf zu nehmen und zeigte eine sichere Kür, die mit 211,72 Punkten nahe an seine persönliche Bestleistung heran. Doch auch die Konkurrenz konnte ihre Leistung im Finaldurchgang steigern und lieferte mit 219,82 Punkten eine Topleistung. Damit liegt die Mannschaft des VfH Worms in der WM-Qualifikation momentan auf Platz zwei hinter der ersten Steinhöringer Mannschaft, gefolgt von der zweiten Steinhöringer Mannschaft, die auf Platz drei kam.

Spread the word. Share this post!

Hallenradsport in Worms